Wochenspiele für unsere Eintracht!!!

Mittwoch die Damen, Donnerstag die Erste

Bei einem Blick aus dem Fenster ist es kaum zu glauben. Auf Grund von überfluteten Fußballplätzen mussten vor wenigen Wochen noch Spiele abgesagt werden. Und dieser Fakt holt in dieser Woche 2 unserer 4 Seniorenmannschaften wieder ein.

SC Reckenfeld - Eintracht Rodde

Am Mittwochabend reist unsere Damenmannschaft nach Reckenfeld. Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten ist die Holländer-Elf ganz klar in der Favoritenrolle. Mit sage und schreibe 203 Gegentreffern stellt der SC die löchrigste Abwehr der Liga. Auch der Angriff zeigt sich mit gerade einmal 9 Toren nicht besonders durchschlagskräftig. Doch gerade in der Rückrunde ließ der Gastgeber mit einigen guten Ergebnissen aufhorchen. Auch Trainer Andreas Holländer weiß um diese Gefahren. "Natürlich fahren wir nach Reckenfeld, um einen Sieg einzufahren. Doch wir müssen auch aufpassen. Die stetigen Klatschen gehören der Vergangenheit an. Es bedarf einer konzentrierten Leistung."

Zu dieser Einschätzung kommt der Übungsleiter nicht zuletzt nach dem genauso enttäuschenden wie überraschenden 1:1 gegen den Kanalrivalen SC Altenrheine. Unsere Damen fanden einfach nicht richtig ins Spiel. Die trotzdem noch zahlreich vorhandenen Torchancen wurden teils fahrlässig vergeben. Zu allem Überfluss verletzte sich Roddes Verteidigerin Anna-Lena Averbeck schwer. Sie erlittbei einem Sturz einen Anbruch des Handgelenkes und fällt in den kommenden Spielen aus. Der Wochenspieltag ist ein weiterer Grund dafür, dass gerade einmal 14 Spielerinnen zur Verfügung stehen. Auch Co-Trainer Timo Wullkotte weiß. "Das darf am Mittwoch keine Rolle spielen. Wir müssen und werden gewinnen."

Anstoß bei der Partie SC Reckenfeld gegen Eintracht Rodde ist am Mittwoch um 19:00 Uhr auf der Sportanlage in Reckenfeld.

Eintracht Rodde - SuS Neuenkirchen III

Ein wahrer Leckerbissen wartet auf euch am Donnerstagabend um 19:30 Uhr. Unsere erste Mannschaft erwartet die Drittvertretung von SuS Neuenkirchen und will an die Galavorstellung vom vergangenen Sonntag anknüpfen.

In der Tat kam gerade die Höhe des 4:0-Auswärtssieges gegen den Tabellendritten SC Arminia Ochtrup schon sehr überraschend. Trainer Meik Edelbusch stellt aber noch einmal deutlich heraus. "Wenn wir noch ein wenig  treffsicherer im Abschluss gewesen wären, dann hätte das Ergebnis noch viel deutlicher ausfallen können. Aber auch so bin ich natürlich sehr stolz auf die Mannschaft."

Besonders die Devise mit Lockerheit die Spiele anzugehen, scheint der Mannschaft ein Stück weit die Spielfreude wiederzugeben. Mit Manuel Lübke, Philipp Heller, Torsten Nißler und Matthias Heeke trugen sich gleich vier verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein.

Mit SuS III wartet erneut ein sehr schwerer Gegner auf die Erste. Bereits das Hinspiel gewann unser Gast mit 2:0. Zuletzt gewann der SuS die letzten drei Spiele in Serie. "Neuenkirchen hat einen Lauf den es zu stoppen gilt. Sie haben ein sehr starkes Kollektiv. Im gesamten Kader gibt es keinen herausragenden Spieler, dass macht sie so gefährlich. Wir sind als gesamte Mannschaft gefragt. Wir hoffen natürlich auch auf einen großen Zuschauerzuspruch und wollen dann zusammen Neuenkirchen nieder ringen."

Auch Fußball-Obmann Dominik Ostendorf äußerte ähnliche Wünsche. "Ich finde unsere Mannschaft hat eine große Kulisse verdient. Natürlich waren in dieser Saison schon einige Enttäuschungen dabei. Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass die Truppe uns gerade in den Heimspielen schon sehr viel Freude bereitet hat.  Auch wir am Spielfeldrand sollten das neue Motto "Mit Spaß in die nächste Partie" mit aufgreifen. Die anderen Rodder Mannschaften und auch die Zuschauer sollten wie eine Eins hinter der Ersten stehen. Für unsere Spieler sollten die hoffentlich vielen Zuschauer kein Rucksack, sondern viel mehr Ermunterung sein. Ich glaube dieser Donnerstagabend könnte wieder einer dieser magischen Flutlichtabende werden."

Also auf geht´s. Donnerstag 19:30 Uhr Eintracht Rodde - SuS Neuenkirchen III