Rückrundenauftakt in allen Mannschaften!

Schneetreiben, Graupelschauer und Nieselregen das waren die Worte mit denen unsere Fußballer in den vergangenen Wochen am meisten beschäftigt waren. Doch am kommenden Wochenende geht es nun endlich wieder los. Alle Seniorenmannschaften sind im Einsatz. Hier die Vorschau auf die Duelle.

Mannschaftsbild 2015
Zuschauer die das Hinspiel zwischen unserer Ersten und der ersten Mannschaft vom 1. FC Nordwalde gesehen haben, erinnern sich noch gerne an diesen Auftritt zurück. Nach einem Tor von Niklas Grotke erkämpft sich unsere Eintracht ihre ersten drei Punkte der Saison. Eine Anhängerin des FCN wird zum Symbol der Nordwalder Enttäuschung als sie sich kurz nach Abpfiff zum doppelten Stinkefinger in Richtung unserer Fans hinleiten lässt.

Nur zu gern würde die Mannschaft von Trainer Meik Edelbusch am kommenden Sonntag für ähnliches Entsetzen im Nordwalder Lager sorgen. Doch davor warten 90 sehr sehr harte Minuten auf unsere Jungs. Die erste vom FCN hat sich nach einem sehr schwachen Saisonstart mehr und mehr stabilisiert und liegt mit 34 Punkten aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. "Vor der Saison war Nordwalde mit Amisia zusammen der Topfavorit auf den Aufstieg. Jetzt liegen sie mit zwei Spielen und 13 Punkten hinter Amisia. Ob das am Ende reicht wird man sehen. Auf jeden Fall hat Nordwalde eine sehr homogene Mannschaft. Viele Spieler verfügen über die Qualität das Spiel zu entscheiden. Es gibt nicht den einen Top-Torjäger den es gilt auszuschalten und das macht das Team so schwer auszurechnen", weiß auch Trainer Meik Edelbusch um die Schwere der Aufgabe. Und die Statistik gibt ihm Recht. Max Floer und Daniel Lepping sind zur Zeit mit 7 Treffern die gefährlichsten Schützen. Doch die Offensive stellt auch nicht das Prunkstück der Gastgeber dar. Gerade einmal 12 Gegentreffer ließ die Hintermannschaft um Torhüter Sascha Woestmann zu. Ligabestwert.

Hendrik Krümberg
Kapitän Hendrik Krümberg und die Seinen wollen erneut die Überraschung schaffen. Und die personellen Voraussetzungen sind nicht die Schlechtesten. Sicher fehlen werden am Sonntag lediglich Kevin Deupmann, der studienbedingt die gesamte Rückrunde nicht zu Verfügung stehen wird und Clemens Lafebre. Nach gerade überstandener Verletzung muss unser Mittelfeldspieler einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Er laboriert an einer Knöchelverletzung. Ansonsten meldet die Erste alle Mann an Board. Ob Patrick Heeke und Marcel Munser für die Startelf in Frage kommen, ließ unser Coach offen. Beide weilten unter der Woche im Urlaub und verpassten die Trainingseinheiten. "Wir fahren schon als Außenseiter nach Nordwalde, so ehrlich muss man sein. Doch unsere Mentalität in Auswärtsspielen, dass wir immer nur brav und artig die Punkte abliefern, die müssen und wollen wir dringend ablegen. 9 unserer bisher 13 Punkte haben wir gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel geholt, dass zeigt das die Qualität da ist. Mit der passenden Einstellung und ein wenig Glück können wir auch im Rückspiel etwas holen", gibt sich Edelbusch optimistisch.

Angepfiffen wird die Partie um 15:00 in Nordwalde im Sparkassen-Stadion.

Auch für unsere zweite Mannschaft endet am Sonntag im Heispiel gegen Tus St. Arnold II die fußballlose Zeit. Auch bei der Mannschaft von Trainer Rene Edelbusch liegen schwierige Wochen der Vorbereitung. Edelbusch selbst verpasste die letzte Trainingswoche urlaubsbedingt und wurde durch seinen Co Andreas Holländer vertreten. Pfund blickt natürlich voller Vorfreude aber auch mit einer Portion Skepsis auf die anstehende Aufgabe. "Jetzt gegen Ende der Vorbereitung merkt man, dass alle wieder um Punkte spielen wollen. Oftmals konnten wir nur laufen oder eingeschränktes Training durchführen. Die vergangenen Wochen haben auch personell Spuren hinterlassen. Tobi Lesting, Heini Heeke, Alex Pees und Henning Evers plagen sich mit mehr oder weniger schwerwiegenden Blessuren herum oder haben eine Verletzung noch nicht komplett auskuriert. Hinter ihren Einsätzen stehen noch dicke Fragezeichen. Ich bin mir trotzdem sicher, dass wir am Sonntag eine schlagkrätige Truppe auf den Platz bringen", so Holländer. Nach den Ankündigungen von Rene Edelbusch und David Schmid ihre Ämter am Saisonende niederlegen zu wollen, muss die Mannschaft noch einen weiteren Nackenschlag hinnehmen. Torhüter Thomas Storor geht beruflich nach England und steht nicht mehr zu Verfügung.

Wir wünschen dir Thomas natürlich alles Gute.

Simon Evers
Doch es gibt auch nicht nur negative Nachrichten aus dem Kreise der zweiten zu vermelden. Drei Winterneuzugänge stehen bei unserer Zwoten auf der Habenseite, allerdings sind nur zwei spielberechtigt.

Von der SG Elte wechselt Jonas Overesch zu uns an den Kanal. Jonas hat bereits in der Hinrunde mittrainiert und hinterließ einen starken Eindruck. Auch Nils Schluch steht schon seit einigen Wochen auf dem Trainingsplatz. Der neue Offensivspieler spielte zuletzt für den SC Hörstel. Vor einigen Jahren zog er sich eine schwerwiegende Knieverletzung zu, die ihn zu einer langen Pause zwangen.

Coach R. Edelbusch ist sich sicher, dass beide eine Bereicherung für die Mannschaft sein können.

Auch von unserer Seite natürlich herzlich Willkommen bei der Eintracht und alles Gute.

Der dritte Neuzugang kann nur moralisch helfen. Unser Kapitän Simon Evers ist in der Winterpause zum ersten Mal Vater geworden. Wir gratulieren ihm und seiner Frau Sarah zur Geburt ihrer Tochter Leila.

Die Begegnung Eintracht Rodde II gegen Tus.St. Arnold II wird am Sonntag um 13:15 Uhr bei uns im Clemens-Holthaus-Stadion angepfiffen. Das Hinspiel gewannen unsere Blau-Weißen mit 8:2.

Die dritte Mannschaft startet am Sonntag bei Vorwärts Wettringen IV.  Für die Elf von Trainer Sven Klumps bildete das Hinspiel eines der wenigen Highlights der Hinrunde. Sascha Grotke, Dirk Dingerdissen udn Jörg Wermeling schossen einen nie gefährdeten 3:0 Heimsieg heraus. Ob das am Wochenende wiederholt werden kann, hängt auch von den personellen Voraussetzungen ab. "Wer letztlich zur Verfügung steht entscheidet sich immer erst beim Anpfiff", verrät Klumps mit einem Augenzwinkern.

Der Anpfiff ertönt um um 13:15 Uhr in Wettringen.

Die Damenmannschaft aus dem Jahr 2016.
Den Abschluss des ersten Fußballsonntages im Jahr 2017 bildet der Auftritt unserer Damenmannschaft gegen Galaxy Steinfurt. Die Uhren wurden in der Winterpause auf Null gedreht. Andreas Holländer und Timo Wullkotte wollten mit den Damen noch einmal komplett neu starten und gingen vollkommen unvoreingenommen an die Aufgabe heran. Nach absolvierter Vorbereitung stellt Holländer fest, dass die der genau richtige Weg gewesen ist. "Wir sind hochzufrieden mit der Vorbereitung. Die durchschnittliche Trainingsbeteiligung lag bei 14 Spielerinnen und das obwohl in der Hinrunde noch genau diese Beteiligung ein großes Problem gewesen sein soll. Wie die Mannschaft trotz schwieriger und wenig attraktiver Bedingungen mitgezogen hat. hat meinen vollen Respekt verdient. Natürlich wissen alle, dass wir ein bestimmtes Gerüst an Spielerinnen haben, die der Mannschaft  Sicherheit geben, aber hinter diesen Spielerinnen ist der Konkurrenzkampf in vollem Gange. Und das ist auch gut so."

Zum schweren Auswärtsspiel kann unsere Eintracht daher nahezu mit voller Kapelle reisen. Lediglich Linda Tieke (beruflich verhindert), Linda Ostendorf (im Aufbautraining) und Laura Heeke (Knie-OP) fallen definitiv aus. Elisa Böttcher und Ann-Christin Weckermann sind noch grippegeschwächt und Nora Shadid kommt erst kurz vor Anpfiff aus dem Urlaub zurück, hinter ihren Einsätzen steht somit ein Fragezeichen.

Der FC Galaxy Steinfurt zählt zu den Schwergewichten in der Frauen-Kreisliga. Mit nur einer Niederlage und lediglich 9 Gegentoren überwinterte die Mannschaft auf dem 2. Tabellenplatz direkt hinter dem SV Burgsteinfurt. Aber bereits im Hinspiel waren unsere Damen nahe dran an der Sensation. In den letzten 5 Spielminuten gaben sie noch eine sichere 3:1-Führung aus der Hand. Das soll am Sonntag anders werden.

Mit Einsatz und neu gewachsenem Zusammenhalt soll es nun klappen mit dem Dreier zum Rückrundenauftakt.

Anpfiff für diese Begegnung ist am Sonntag um 17:00 Uhr im Sportzentrum Borghorst.

Ganz egal für welche Begegnung ihr euch entscheidet. Hauptsache 3 Punkte für unsere Eintracht.