Rodder Damen gewinnen 6:2 gegen FC Galaxy Steinfurt 2

Rodde gegen Galaxy
Pünktlich um 11 Uhr hat der Schiedsrichter Marcel Joly die Partie im Clemens Holthaus Stadion bei bestem Fußballwetter angepfiffen. Die Eintracht wollte das Ziel auf den Dritten Platz weiterverfolgen.

Beide Mannschaften starteten gut in das Spiel. In der 5. Minute gelang es den Roddern den Ball durch eine Ecke von Maike Grotke vor das gegnerische Tor zu bringen, doch Galaxy hielt. Die Damen aus Steinfurt nutzten eine Konterchance in der 11. Minute und somit ist das erste Tor gegen Rodde gefallen.
Rodde ließ die Köpfe nicht hängen und machte direkt Druck. Tanja Zang bekam eine Vorlage von Linda Tieke und machte den Ausgleich (15. Minute). Auch Galaxy brannte darauf drei Punkte in Rodde zu holen und erhöhte schon drei Minuten später auf ein 1:2.
Somit musste die Eintracht wieder nachlegen. Anni Weckermann machte einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Martina Beverburg. Martina passte auf Linda Tieke, die alleine vor dem Tor stand und zum 2:2 Ausgleich (21. Minute).

Jetzt wollten sich die Damen aus Rodde keine Gegentore mehr einfangen und pushten sich noch einmal gegenseitig. Linda Tieke war es wieder, die Galaxys Abwehr ausspielen wollte, allerdings durch ein Foul gescheitert ist. 11 Meter! Diesen verwandelte Maike Grotke souverän und Eintracht Rodde führte das erste Mal an diesem Spieltag. Kurz vor der Pause hat Anni Weckermann den Ball noch einmal lang nach vorne gebracht. Linda Tieke und Maike Grotke spielten einen Doppelpass und Grotke erhöhte auf 4:2. Damit gingen beide Mannschaften in die Pause.

Damen vs Galaxy
Dort wurde Rodde von Trainer Andreas Holländer heiß für die zweite Halbzeit gemacht, denn diese Punkte wollten sich die Damen nicht mehr nehmen lassen. So ging es dann auch in das Spiel und Linda Tieke erhöhte in der 54. Minute nach einem Pass von Eva Miltrup auf 5:2. Galaxy hatte in der zweiten Halbzeit noch eine gefährliche Chance, doch Anni Weckermann klärt die Situation. Eintracht Rodde hatte viele Möglichkeiten weitere Tore zu schießen. In der 73. Minute gelang es den Damen auch noch einmal durch eine Ecke von Maike Grotke, die Martina Beverburg mit einer Drehung gemeistert hat und zum Endstand von 6:2 aufstockte.
Trainer Andreas Holländer war bestens mit der Leistung seiner Damen zufrieden und lobte alle 14 Spielerinnen. Nächste Woche Sonntag (29.04.2018) kommt SG Lau-Brechte/Weiner zu Gast und die Rodder Damen wollen ihre Siegesserie fortführen.