Rodde mit neuem Gewand und einem Sieg zum Jahresende

Rodde 1
Zum Letzten Spiel des Jahres 2018 kam der Gast aus Preußen Borghorst ins Clemens-Holthaus Stadion. Mit neuen Trikots, die von der VR-Bank gesponsert wurden, wollte Rodde den Schwung aus den letzten beiden Spielen mitnehmen um das Jahr positiv und mit einem guten Tabellenplatz beenden.

Die Eintracht aus Rodde kam von Beginn an gut ins Spiel und hatte den Gast aus Borghorst wenig Möglichkeiten gegeben, um gefährlich ins letzte Drittel zu gelangen. Auf der anderen Seite verhinderte der sehr starke Preußen-Keeper Niclas Kock mehrmals die Führung der Heimmannschaft.
Es dauerte 20 Minuten bis Matthias Heeke die erste 100 % Torchance nicht nutzen konnten. Manuel setze sich gut über die linke Bahn durch und Matze verfehlte nur knapp das Tor. Kurze Zeit später hatte Timo eine 100 Prozentige. Nach einer Ecke kam er im Fünfer zum Schuss, den der gute Keeper wieder einmal parieren konnte.
Aber dann war es fällig, dass verdiente 1:0 für die Eintrachtler. Matze schickte Patrick und der fackelte nicht lange und zog aus 16 Meter ab. Der Schuss schlug oben links ein und da war auch der Schlussmann der Gäste machtlos. Mit einer guten ersten Halbzeit ging es dann in die Pause.

Rodde 1Zur zweiten Halbzeit kam Nils Holthaus für Jonas Overesch ins Spiel. Die Borghorster haben auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht viel fürs Spiel gemacht und da dauerte es auch nur bis zur 54 Spielminute, ehe Matze das zweite Tor erzielte. Nach dem 2:0 ließ die Konzentration der Rodder ein wenig nach und die Borghorster hatten mehr vom Spiel. In dieser Phase des Spiels hat das Trainerteam nochmals gewechselt und es kam Jens für Hendrik und Philipp und Matze.
Und da dauerte es nicht lange, da markierte Philipp das 3:0. Mit einem feinen Fernschuss aus gut 25 Meter schlug der Ball knapp unter die Latte ein. Kurz vor Schluss setzte Manuel noch einen drauf, der einen Konter sauber zu Ende spielte. Der Keeper von Preußen Borghorst war bei den Gegentreffern machtlos, konnte aber durch seine gute Leistung noch schlimmeres für sein Team verhindern.

Danach war Schluss. Rodde hat einen hoch verdienten Sieg zum Jahresende eingefahren und liegt mit 24 Punkten voll im Soll. Die Erste Mannschaft bedankt sich bei den Fans und wünscht allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.