Kraftzehrende englische Wochen

Nach dem 5. Spiel in nur 15 Tagen musste die 1. Mannschaft der Eintracht aus Rodde die erste Niederlage nach zuletzt 3 Siegen und einem Unentschieden einstecken.

Eintracht Rodde - Germania Horstmar
Die erste Halbzeit begann aus Rodder Sicht sehr zäh und der Mannschaft fehlte die nötige Konzentration. Das Passspiel sowie die wichtigen Zweikämpfe gingen allesamt verloren. Nach einem Eckstoß in der 37. Minute und einem Klärungsversuch der Rodder landete der Ball bei einem Spieler aus Horstmar der diesen flach in den 16 Meterraum reinbrachte. Dort trat Alexander Lübke ein Luftloch und der Ball gelang zum Freistehenden Hellenkamp, der keine Mühe mehr hatte das Spielgerät über die Linie zu drücken.

Im ersten Abschnitte passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem 0:1 für Horstmar in die Halbzeit ging. Roddes Trainer Meik Edelbusch machte seinen Spielen in der Kabine nochmal klar das noch nichts verloren ist. „ Jeder muss 10-15% mehr aus sich herausholen“.

Eintracht Rodde - Germania Horstmar
Die zweite Halbzeit begann aus Rodder Sicht besser. Dieses wurde jedoch in der 57.Minute durch einen weiteren Gegentreffer, wieder nach einem verpatzten Eckstoß, gedämpft. Der Horstmarer Spieler Stefan Exner verwandelte die scharf hereingebrachte Ecke mit dem Kopf.

Nur 3 Minuten später tauchte Sanders freistehend vor Roddes Schlussmann Leon Kalter auf und schraubte das Ergebnis auf 0:3 hoch.

Nun sah es so aus als würden die Rodder den Kopf in den Sand stecken, aber durch einen Wechsel in der 70. Minute gelang es Meik Edelbusch neuen Schwung ins Spiel zu bringen. Bereits 6. Minuten nach seiner Einwechslung erzielte Mlynarek mit einem „Tigerschuß“ den Anschlußtreffer zum 1:3.


Eintracht Rodde - Germania Horstmar
Weitere 10 Minuten später markierte Mlynarek seinen zweiten Treffer am heutigen Montag und brachte seine Mannschaft auf ein 2:3.

Ein Ruck ging durch die Mannschaft, Rodde versuchte alles aus sich heraus zu holen, jedoch gelang den Horstmarern nach einem Konter in der 90. Minute durch Exner das 2:4.

Nach diesen Kraftzehrenden fünf Spielen in kürzester Zeit gibt es nun eine kurze Verschnaufpause und ein spielfreies Wochenende. Das nächste Spiel findet auswärts am 30.04.2017 gegen DJK Amisia Rheine statt.