Kampfstarke Rodder Damen sichern sich 3 weitere Punkte!

RoddevsSt
Bei schönstem Fußballwetter pfiff Schiedsrichter Ralf Schipp pünktlich um 11 Uhr die Partie Eintracht Rodde Damen gegen TuS St. Arnold an.

Ab der ersten Minute setzten die Rodder Damen die Gäste aus St. Arnold unter Druck und wurden bereits in der 6. Minute mit dem Führungstreffer belohnt. Durch eine schöne Hereingabe von Lena Eilers versenkte die freistehende Maike Grotke das Leder im Tor der Gäste.
St. Arnold ließ sich nicht beirren und kam immer wieder gefährlich nah vors Tor. Torhüterin Sarah Thape parierte stark. In der 15. Minute dann die erste Ecke für die Eintracht. Marlena Greß scheiterte am gegnerischen Torwart. In der 23 Minute gelang St. Arnold der Ausgleich. Nach einer von Sarah Thape parierten Ecke kam es zum Nachschuss, diesen klärte Eva Miltrup, doch Sabrina Heckmann nutzte ihre Chance und netzte zum 1:1 ein.
Die Damen aus St. Arnold fanden immer besser ins Spiel und setzten Rodde immer mehr unter Druck. In der 31 Minute scheiterte Luisa Peters durch einen etwas zu weit vorgelegten Ball an der gegnerischen Torhüterin. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Rodde DamenTrainer Andreas Holländer fand die richtigen Worte und animierte seine Mannschaft die Zweikämpfe mehr anzunehmen und St. Arnold weiter unter Druck zu setzen. In der zweiten Hälfte spielten sich beide Mannschaften einige Torchancen heraus, die jedoch nicht zum Erfolg führten. In der 54 Minute dann ein Pass auf Peters, die alleine aufs Tor zulief, jedoch an Ihrer Gegenspielerin scheiterte. Bereits 2 Minuten später wieder ein Angriff, der nicht richtig pariert werden konnte. Meike Grotke nutzte diese Chance und hämmerte das Leder aus 20 Metern ins gegnerische Tor. 2:1 für die Eintracht aus Rodde. In der 64 Minute dann ein langer Pass nach vorne. St. Arnolds Torhüterin kam nicht rechtzeitig an den Ball, die große Chance für Tanja Zang, die jedoch am Abschluss scheiterte.
St. Arnold griff immer wieder an, scheiterte jedoch an der Rodder Abwehr und der stark auftretenden Torhüterin Thape. In der 77. Minute dann der Jubelschrei! Nach einem Einwurf setzte Luisa Peters sich auf der Außenbahn durch und netzte zum 3:1 ein. Nach mittlerweile 80 Minuten Spielzeit kam Rodde nochmal gefährlich nah vors gegnerische Tor. Nach schönem Herausspiel der Hintermannschaft setzte Maike Grotke sich rechts außen durch und flankte das Leder auf Tanja Zang, die den Ball am Tor vorbei köpfte.
Mehrere Konter von St. Arnold wehrten die Damen aus Rodde und vor allem die stark spielende Jenifer Lee Pereira immer wieder ab, sodass es beim 3:1 Endstand blieb!

Mit nun 11 Siegen, einem Unentschieden und nur 3 Niederlagen bleiben die Damen aus Rodde auf dem dritten Platz der Kreisliga. Kommenden Sonntag geht es dann ins Spitzenspiel gegen den FC Galaxy Steinfurt. Anpfiff ist um 11:00 Uhr.

Aufstellung: Sarah Thape, Louisa Peters, Lena Eilers, Jenifer Lee Pereira, Martina Beverburg, Eva Miltrup, Maike Grotke, Marlena Greß, Tanja Zang, Juliane Greß, Anna-Lena Averbeck
Ersatzbank: Jacqueline Rohsmöller, Ann-Christin Lürwer