Inga Kösters entscheidet Kanalderby für Rodder Damen

Inga Kösters
Bei strahlendem Sonnenschein hieß es am Sonntag „Kanalderby“ zwischen den Frauen vom SC Altenrheine und von Eintracht Rodde. Die Partie wurde um 13 Uhr in Altenrheine von Schiedsrichter Ralf Schipp angepfiffen.

Von Beginn an zeigten die Gäste, dass sie nur mit drei Punkten nach Hause fahren wollten. Bereits in der vierten Minute lief Roddes Inga Kösters allein auf die gegnerische Torfrau zu und lupfte den Ball sehenswert zum 1:0 in das Tor. Die Rodder Damen zeigten, dass sie die bessere Mannschaft waren, nutzten jedoch viele Chancen nicht. In der 23. Minute dann wurde das Spiel auf einmal spannend. Altenrheines Vera Niemeyer bestrafte einen Absprachefehler der Rodder Abwehr eiskalt und glich zum 1:1 aus. Die Gäste aus Rodde wollten sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden geben, sodass sie den Druck auf das gegnerische Tor erhöhten und bis zur Halbzeit mit 3:1 in Führung gingen (Tore: Maike Grotke 34. + 40. Minute (FE)).

Die zweite Halbzeit startete spannend, die Damen vom SC Altenrheine wollten sich noch nicht geschlagen geben. So dauerte es bis zur 73. Minute, als das nächste Tor fiel. Wieder war es Inga Kösters, die mit gutem Auge aus 20 Metern für die Gäste traf. Kurz darauf machte Kösters den Sack zu (5:1, 75. Minute). Als krönenden Abschluss für ihre unübertroffene Leistung verwandelte Inga Kösters eine Flanke von Maike Grotke mit dem Kopf zum 6:1 (82. Minute). Die letzten zehn Minuten wollte Rodde ohne Gegentor zu Ende bringen. Kurz vor Schluss wurde es dann noch einmal hitzig im Rodder Strafraum. Linete Mendes Dos Sontos kam zu Fall, Schiedsrichter Ralf Schipp entschied auf Elfmeter. Annika Menn fasste sich ein Herz und ging zum Punkt. Sie erwischte Roddes Torhüterin Ann-Christin Weckermann jedoch an einem Glanztag. Sie parierte den Schuss bravourös, sodass es beim 6:1 Endstand für Eintracht Rodde blieb. „Wir haben heute fast jeden ersten Ball bekommen und auch die Zweikämpfe gut angenommen“, resümierte Rodde-Trainer Andreas Holländer.

In der kommenden Woche steht ein weiteres Highlight für Roddes Damen an. Sie empfangen die zweite Mannschaft von Borussia Emsdetten im Clemens Holthaus Stadion. Anstoß ist um 11 Uhr.