FSV Ochtrup e.V. – Eintracht Rodde, 3:6 (2:4)

Rodde Damen Ochtrup
Ochtrup Die Damen von Eintracht Rodde konnten am Sonntag an das Spiel vom vergangenen Sonntag gegen Gellendorf(7:3) anknüpfen. Mit einem klaren Sieg von 3:6 in Ochtrup entschieden die Rodderinnen das Spiel klar für sich und ließen dem FSV keine Chance.

Eintracht Rodde legte schon in der fünften Minute mit dem ersten Tor durch Tanja Zang vor. Es folgte ein Gegenangriff von Ochtrup welcher bis zum Tor durch kommt, jedoch verfehlt der Ball das Tor am Pfosten. In der 15ten Minute gelingt Louisa Peters die Vorlage für Tanja Zang, welche sie zum 0:2 verwertet.
Allerdings nahm der FVS Ochrup die Verfolgung auf, für das erste Tor war Alina Goldenstein verantwortlich, die in der 17. Minute das 1:2 schaffte. Nach nur 24 Minuten wechselte der FSV, Mira Bakenecker verließ das Feld, Hannah Paßlick kam in die Partie. In der 26. Minute scheitern die Rodder Damen im Strafraum von Ochtrup, durch den Ballverlust ins Aus. In der 30. Minute gelingt es Eintracht Rodde erneut die Abwehr zu durchbrechen und Louisa Peters kann den über die Linie rollenden Ball ins Tor schieben(1:3). Gleich in der 37. Minute kann sie ein weiteres Tor erzielen(1:4). Ehe der Referee die Akteurinnen zur Pause bat, erzielte Katharina Holthenrich aufseiten von FSV Ochtrup e.V. das 2:4 (41.), durch den Ballverlust der Rodder Damen beim Einwurf.

Rodde Damen OchtrupDas Eintracht Rodde mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden war, bewies Peters, als sie kurz nach dem Wiederanpfiff den Spielstand erhöhte (49. Minute, 2:5). Maike Grotke wandelte den Spielstand in der 71. Minute durch einen Elfmeter zum 6:2. Christin Gövert vom FSV war es, die in der 80. Minute den Ball im Tor der Mannschaft von Trainer Andreas Holländer unterbrachte(3:6). Durch diese Niederlage fiel FSV Ochtrup e.V. in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Eintracht Rodde hat nach dem souveränen Erfolg über FSV Ochtrup e.V. weiter die dritte Tabellenposition inne.

Eintracht Rodde präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 60 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Eintracht Rodde. Eintracht Rodde knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Eintracht Rodde zehn Siege, ein Unentschieden und kassierte nur drei Niederlagen. Vor heimischem Publikum trifft FSV Ochtrup e.V. am nächsten Sonntag auf SF Gellendorf , während Eintracht Rodde am selben Tag TuS St. Arnold in Empfang nimmt.