Erste Niederlage für die Rodder Damen

Rodde Damen
1:0 Führung reicht nicht aus Am vergangenen Sonntag reiste die Damenmannschaft von Eintracht Rodde zum Auswärtsspiel nach St. Arnold, fest entschlossen, die nächsten drei Punkte einzufahren. Doch auch die Heimmannschaft ging nicht ohne Sieges ambitionen in die Partie. Nach Abpfiff hieß es schließlich 2:1 für St. Arnold.

Um 11 Uhr startete ein umkämpftes Fußballspiel, in dem bereits nach 12 Minuten das erste Tor fiel. Roddes Offensiv-Duo, bestehend aus Martina Beverburg und Linda Tieke, brachte die Gäste nach einem schönen Zusammenspiel in Führung.
St. Arnold jedoch schien nicht beeindruckt, denn schon sieben Minuten später glich die Mannschaft zum 1:1 aus. Spätestens ab diesem Zeitpunkt wurde aus dem Spiel auf Augenhöhe ein harter Kampf um drei Punkte. Beide Mannschaften versuchten, die eigenen Stärken auszuspielen. Vor allem St. Arnold brachte die Rodderinnen mit ihren schnellen und wendigen Spielerinnen häufiger in Bedrängnis.

Rodde Damen
Die ersten Minuten nach der Halbzeitpause verschliefen die Gäste völlig. St. Arnold nutzte die Gelegenheit aus und traf zum 2:1 (53. Minute). Doch auch die blau-weißen Fußballerinnen kämpften weiter um einen Treffer, konnten jedoch keine der großen Torchancen mehr nutzen. So endete das Spiel mit 2:1 für St. Arnold. Nach dieser Niederlage heißt es in der nächste Woche erneut „Spitzenspiel“. Dort treffen die Damen von Eintracht Rodde auf den Tabellenführer FC Galaxy Steinfurt. Anstoß ist um 1 1 Uhr im Clemens-Holthaus-Stadion in Rodde.