Eintracht Rodde II - Amisia Rheine II 3:2 (2:1)

Rodde 2
Eine Woche nach der 8:0 Niederlage bei der Fortuna aus Emsdetten, musste Eintracht Rodde sich neue Motivation zulegen. Mit zwei super Trainingseinheiten am Mittwoch und Freitag war klar: alles andere als ein Sieg wäre fatal. Alle Akteure wussten, dass die Stunde geschlagen hat. Mission Klassenerhalt !!!

Bei tollem Wetter hatte die Eintracht aus Rodde Amisia Rheine ll zu Gast. Amisia konnte in der laufenden Saison schon zehn Zähler auf dem eigenen Konto verbuchen. Unser Trainer Morgner fand vor dem Spiel die goldrichtigen Worte!
Morgner schickte folgende Elf auf den Platz : 1 Sascha, 2 Benne, 4 Heini, 5 Fabi, 6 Simon, 8 Thomas, 10 Mille, 11 Alex, 15 Hocker, 17 Patrick, 31 Henning
Reserve : 3 Felix, 9 Jan, 12 Borreck, 16 Schluchi, 18 Richie, 33 Basti
Coach Morgner konnte somit gefühlt das erst Mal in der Saison aus den Vollen schöpfen.

Rodde 2
Pünktlich um 13:15 Uhr pfiff der Referee an. Die Devise lautete Einer für Alle und Alle für Einen!! Schon früh im Spiel konnte die Eintracht dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. In der achten Minute ging die Eintracht durch einen wunderschönen Spielzug mit 1:0, durch den Star-Stürmer Alexander Pees, in Führung! Die nächsten 20 Minuten spielte die Eintracht, wie von allen Flüchen befreit, erlöst auf und konnte immer wieder gefährliche Nadelstiche nach vorne setzen. Nach gut 30 gespielten Minuten eroberte Benne einen Ball am gegnerischen 16er, der eigentlich schon verloren schien. Der Ball landete über Mille bei Patty, der eiskalt vor dem Tor Blieb.
Zehn Minuten später kamen die Rheinenser über die rechte Seite und verkürzten auf 2:1 durch Tobias Hagenbrock. „Jetzt bloß nicht in alte Muster verfallen.“, dachte sich wohl ein Mancher an der Linie. Nein!! Die Eintracht ließ zur Halbzeit nichts mehr zu.

Während der Pause gab es nochmal einen Motivationsschub von unserem Coach Morgner. Es wurde gewechselt. Der stark spielende, aber angeschlagene Benne Overesch musste aufgrund muskulärer Probleme vom Platz. Für ihn kam Dennis Boettcher zum Einsatz. Simon Morgner, alias Hocker, musste aufgrund von Urlaubsvorbereitungen in der Halbzeit raus. Nils Schluch bezog seine Position auf dem Flügel. Anpfiff!!

Rodde 2
Die Eintracht versuchte weiterhin den Gegner in der eigenen Hälfte zu attackieren. Dies gelang zu Beginn der zweiten Halbzeit auch nooch sehr gut. Man merkte, dass Rodde auf einmal richtig Bock hatte, Tore zu schießen. In der 70.min war es dann soweit: Rodde erhöhte auf 3:1 durch unsere Nummer 10, Alexander Miltrup.
Nach dem Tor verfiel die Eintracht immer mehr in alte Muster und man musste sich durch quälen. Dann ein Aufreger: die Spieler der Amisia hatten einen Ball hinter der Linie gesehen vom Keeper Sascha Schneiders. Doch der Referee entschied auf Fortsetzung des Spiels . Richtige Entscheidung !!! Doch es kam, wie es kommen musste: Amisia traf in der 86. Spielminute zum 3:2 . Die letzten Minuten waren noch mal hart umkämpft. Doch alle Spieler der Eintracht waren entschlossen, die drei Punkte in Rodde zu behalten. Nach fünf Minuten Nachspielzeit war es endlich soweit: Drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt waren im Sack. Am kommenden Sonntag spielt die Eintracht in Mesum.