Eintracht Rodde Damen gegen Langenhorst-Wellbergen 6:0 (3:0)

Rodde Damen
Nach langer Vorbereitung konnten die Damen aus Rodde am Sonntag endlich in die Meisterschaft starten . Als erster Saisongegner war die Frauen- Zweitvertretung aus Langenhorst-Welbergen zu Gast im Rodder Clemens- Holthaus-Stadion. Pünktlich um 11 Uhr wurde die Partie von Schiedsrichter Mehdi Bellout angepfiffen.

Bereits nach 4 Minuten brachte Martina Beverburg, nach Vorlage von Louisa Peters die Eintracht in Führung. Viele vergebliche Torabschlüsse von den Rodderinnen folgten. In der 30. Minute eroberte sich Abwehrspielerin Pia Stockel in der Defensive den Ball und legte diesen im Strafraum auf Maike Grotke ab, die den sehenswerten Spielzug erfolgreich vollendete. Kurz vor der Halbzeit traf Kapitänin Linda Tieke zum 3:0.

Rodde Damen
Nach der Pause fand das Spiel wieder fast ausschließlich in der Hälfte der Langenhorsterinnen statt – leider fehlte es oft an den erfolgreichen Torabschlüssen. In der 60 Minute konnte Maike Grotke erneut für die Rodderinnen den Ball im Netz versenken. Nur 10 Minuten später erhöhte Louisa Peters auf 5:0. In den Schlussminuten war es dann abermals Maike Grotke, die den Endstand der Partie erzielte und auf 6:0 erhöhte. Trainer der Eintracht aus Rodde, Andreas Holländer, war mit der Leistung seiner Damen sehr zufrieden: „Punktemäßig sind wir erfolgreich in die Meisterschaft gestartet, jedoch müssen wir noch an unseren Torabschlüssen arbeiten“.

Am kommenden Spieltag haben die Rodderinnen die Damen aus Reckenfeld zu Gast. Aufgrund des 50-jährigen Jubiläums des Sportvereins Eintracht Rodde findet die Begegnung bereits am Samstag um 15 Uhr statt.