Derbysieg zum Nachschlag?!

Es ist gerade einmal drei Wochen her. Unsere erste Mannschaft am Boden. Die beiden verlorenen Spiele gegen Weiner und besonders gegen Metelen haben Spuren hinterlassen.

Aber diese Wahnsinns-Woche lässt diese Eindrücke wieder verblassen.

4:0 in Ochtrup; 3:1 gegen Neuenkirchen; 3:1 gegen Bilk – 9 Punkte 10:2 Tore, das sind die bloßen Zahlen zu den letzten drei Auftritte der Edelbusch-Elf. Doch es war viel mehr. Zunächst der Husaren-Ritt beim damaligen Tabellenzweiten und zuletzt die beiden souveränen Vorstellungen im heimischen Clemens-Holthaus-Stadion führten dazu das wir vermelden können: HURRA wir leben.

Und das nächste Highlight steht bereits vor der Tür. Am Gründonnerstag steht ein Derby auf dem Plan. Unsere Erste reist ins Auto-Deters-Stadion zum Duell mit GW Rheine. Die Schotthocker haben die Souveränität der Hinrunde ein Stück weit verloren. Zwar liegt die letzte Niederlage von GW schon einige Wochen zurück, dennoch rutschte die Mannschaft von Lennart Rading bis auf Rang 7 in der Tabelle ab. Ein besonderes Augenmerk wird die Abwehr um Torhüter Leon Kalter auf Stürmer Steffen Schmidt werfen müssen. Der Angreifer hat bereits 16 Saisontreffer auf seinem Konto.

Bei unserer Mannschaft verteilen sich die Treffer auf viele verschiedene Schultern, dass zeigte sich auch bei den letzten Erfolgen. Mit Torsten Nißler, Matthias Heeke, Philipp Heller, Niklas Grotke, Manuel Lübke und Patrick Heeke trugen sich gleich 6 verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Das macht die Elf natürlich schwerer auszurechnen.

Thorsten Nißler

Auch sonst gibt es viele positive Nachrichten aus dem Kader zu vermelden. Nach längerer Verletzung kehrte Niklas Grotke am vergangenen Sonntag auf den Rasen zurück und steuerte einen Treffer zum 3:1-Sieg bei. Auch Kapitän Hendrik Krümberg konnte das Training am Dienstag wieder aufnehmen. Ob für ihn Einsatz gegen GW bereits in Frage kommt, stand noch nicht fest. Auch Torhüter Gerrit Lammers steht nach überstandener Zahn-OP wieder im Aufgebot.

Fehlen wird allerdings weiterhin Marc Gebbe. Er laboriert weiterhin mit Oberschenkelproblemen.

„Die Vorfreude innerhalb der Mannschaft auf dieses Spiel ist sehr groß. Ein Derby vor dem langen Osterwochenende, was gibt es schöneres. Wir hoffen, dass wir an die guten Leistungen anknüpfen können“, ist auch Trainer Meik Edelbusch optimistisch für die anstehende Aufgabe.

Die Mannschaft hofft auch wieder auf einen großen Zuschauerzuspruch. „Die eine Hälfte des Vereins spielt Karten am Sportplatz beim Doko-Turnier der Jugendabteilung und die andere Hälfte unterstützt uns beim Derby. Anschließend treffen wir uns alle zusammen zur möglichen Derby-Sieger-Party im Vereinsheim“, gibt Fußball-Obmann Dominik Ostendorf die Route für den Donnerstag aus.

Anstoß in der Partie GW Rheine gegen Eintracht Rodde ist am Gründonnerstag um 18:30 Uhr im Auto-Deters-Stadion.