3:0 Sieg für die erste Mannschaft am Jubiläums Wochenende

Rodde 1
Am Samstag den 15.09.2018 war ein großer Tag für alle Anhänger von Eintracht Rodde, da dort das 50-jährige Jubiläum stattfand. Es ging schon früh los. Am Samstag um 13 Uhr stand das Spiel unserer A-Jugend an. Um 15 Uhr folgte das Spiel der Damen. Um 17:30 war es dann so weit und die 1. Mannschaft musste gegen Emsdetten 05 U23 ran.

Pünktlich um 17:30 Uhr pfiff der Schiedsrichter Schäfer das Spiel an. In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab. In der 5. Minute hatte Rodde dann den ersten Torschuss des Spiels zu verzeichnen. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld ist Manuel aus rund 20 Metern zum Abschluss gekommen. Diesen konnte der Torwart der Emsdettener allerdings parieren. In Minute 9 folgte der nächste Abschluss; diesmal von Patti Heeke. Er hatte gesehen, dass der Torwart etwas weit vor seinem Tor stand, konnte dies aber nicht ausnutzen. Im direkten Gegenzug kam die U23 von Emsdetten 05 Gefährlich vor das Tor von Gerrit Lammers. Der Abschluss aus 10 Metern zischte aber knapp über das Gehäuse von Lammers.

Rodde 1
Dann passierte bis zur 18. Minute erstmal nicht mehr viel. Einen Eckball der in den Strafraum von Emsdetten segelt, konnte Timo Aßmann allerdings nicht richtig auf das Tor bringen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld der Rodder schaltet Emsdetten schnell um und kam zum Abschluss. Dieser wurde aber nicht gefährlich und flog meterweit über das Tor der Rodder.
Es folgte ein kurz gespielter Abstoß von Lammers auf Christoph Lübke, der einen langen Ball auf den Pfeil Heeke spielt. Heeke lässt alle seine Gegenspieler hinter sich, kommt zum Abschlus aber der Torwart lenkt den Ball zur Ecke. In der 35. Minute kam Emsdetten nach vorne. Rodde konnte Emsdetten nur mit einem Foul stoppen. Der Freistoß war ca. 18 Meter vom Rodder Tor entfernt . Aus dem Freistoß passierte aber nichts, denn dieser ging nur in die Mauer. In der 45 Minute war es dann endlich soweit: ein zu kurz geratener Rückpass auf den Torwart landete bei Patrick Heeke, der eiskalt vor dem Tor blieb und locker ins rechte Eck einschob. Dann war auch direkt Halbzeit.

Der zweite Durchgang startete direkt mit einem Foul an Patti, was der Schiedsrichter aber nicht ahndete. Nach 50 Minuten wurde dann ein Doppelwechsel auf Seiten der Rodder durchgeführt: Heller kam für Elke ins Spiel und Lafebre für Manuel Lübke. In der 50. Minute wurde Heeke vom gerade eingewechselten Lafebre auf die Reise geschickt. Heeke lief auf den herauseilenden Torwart zu und schob den Ball locker an ihm vorbei ins Tor.

Rodde 1
In der 67. Minute hatte der Gast aus Emsdetten dann wieder einen Torschuss, der wurde aber von Lammers gehalten und direkt zu einem Konter wieder eingeleitet. Dieses Mal wurde Jonny auf die Reise geschickt, der den Ball dann ins Tor beförderte. Allerdings stand dieser zuvor im Abseits, sodass das Tor nicht zählte. Nach 74 Minuten war dann die nächste dicke Möglichkeit für die Rodder. Jonny wurde der Ball von der rechten Seite flach zurückgelegt, er nahm den Ball direkt und schoss aus rund 16 Metern über das Tor. In der 80. Minute wurde es dann nochmal gefährlich für die Rodder - ein Schuss aus 20 Metern landete an der Latte. In der 90. Minute war dann der Schlusspunkt des Spiels nach einem Foul im Strafraum vom Torwart an Heeke nahm Heller sich der Sache an und nagelte das Ding aus elf Metern oben links in den Giebel. Dann war es soweit und der Schiedsrichter pfiff die Partie ab.